headerimage6.jpg
Home






















































































































  AKTUELLES

  • Verkehrslösung Alberschwende/Vorarlberg
    Mit dem 3. Bürgerforum am 31. Jänner 2017 haben wir unter Beisein des Landesstatthalters Rüdisser das gemeinsam mit dem Büro Rosinak & Partner bearbeitete Projekt „Verkehrslösung Alberschwende“ abgeschlossen. (Bilder Landespressestelle Vorarlberg)
    In einem langen, intensiven Planungsprozess haben wir 4 Korridore für eine Umfahrung Alberschwende erarbeitet, die nun dem Land Vorarlberg als Grundlage für eine Strategische Umweltprüfung übergeben werden können. Außerdem wurden mit Gestaltungsvorschlägen für das Ortszentrum Möglichkeiten zur Aufwertung begleitend zur Umfahrung aufgezeigt. In den Ortsteilen Müselbach und Zoll wurden Knotenverbesserungen erarbeitet, in Müselbach konnte außerdem mit einer bereits umgesetzten Geschwindigkeitsreduktion schon vor dem Knotenumbau eine Verbesserung der Verkehrssicherheit erreicht werden. Die Verkehrslösung Alberschwende wurde am 20. Februar 2017 von der Gemeindevertretung einstimmig beschlossen.

  • Verkehrsuntersuchung MeBo Ausfahrt Sinich
    Gemeinsam mit unserem Partnerbüro in Südtirol - hbpm Ingenieure GmbH - bearbeiten wir die Verkehrsuntersuchung MeBo Ausfahrt Sinich im Auftrag der Autonomen Provinz Bozen/Südtirol

  • Fernpass-Strategie
    Am 22. Sept. wurden in Reutte die Ergebnisse der Fernpass-Strategie öffentlich vorgestellt. Das fachlich sehr interessierte Publikum nahm die geplanten Maßnahmen durchwegs positiv auf. Medienberichte dazu:
    TT  Rundschau

  • Tiroler Firmenlauf 2016
    Wir waren heuer erstmals beim Tiroler Firmenlauf in Innsbruck mit dabei. Unsere beiden Teams U50 und Ü50 lieferten sich wie erwartet ein spannendes Duell. Die „Nichtläufer“ feuerten uns vollzählig entlang der Strecke an. Am Biertisch in der Dogana ließen wir den Event gemütlich ausklingen und diskutierten bereits die Teamaufstellung für nächstes Jahr.

  • ESA HASt Wolfurt-Lauterach und Verkehrskonzept Gewerbegebiete
    Im Auftrag von Asfinag, ÖBB, Land Vorarlberg und den beiden Gemeinden Wolfurt und Lauterach haben wir eine „Erweiterte Strategische Analyse (ESA)“ zum Ausbau der HASt Wolfurt (A14/L41) und parallel dazu ein Verkehrskonzept für die geplanten Erweiterungen der Gewerbegebiete in Wolfurt und Lauterach erarbeitet. Ende Jänner wurden die Ergebnisse vor den Auftraggebern präsentiert. Jetzt wird noch die Dokumentation fertiggestellt.

  • Wir sind jetzt Mitglied der Plattform Radkompetenz Österreich
    Die Plattform setzt sich zum Ziel, zur Verbesserung der Radverkehrssituation bestmögliche Radverkehrslösungen österreichischer Herkunft anzubieten, internationale Vernetzungsaktivitäten zu setzen und Wissenstransfer für InteressentInnen aus ganz Europa zu betreiben. Die Mitglieder stellen eine Auswahl der besten Unternehmen aus den Bereichen Planung, Beratung, Dienstleistung, Produktion und Forschung dar, die Österreich im Radverkehrsbereich zu bieten hat.





  • Umfahrung Kitzbühel Hahnenkamm
    Im Auftrag der Tiroler Landesregierung und der Stadtgemeinde Kitzbühel sind wir beauftragt worden mögliche Umfahrungsvarianten für Kitzbühel zu überlegen und die Bestvariante in Form eines Vorprojektes auszuarbeiten. Als Grundlage für die Variantenentscheidung dienen neben den von uns durchgeführten Verkehrswirksamkeitsuntersuchungen auch geologische Untersuchungen. Im Herbst erfolgt eine Bürgerinformation.

  • Der neue Bahnhof Mayrhofen
    Das Verkehrskonzept Mayrhofen sieht ein neues Liniennetz für den Busverkehr und mehrere Infrastrukturmaßnahmen mit dem Herzstück – Neubau des Bahnhofes Mayrhofen – vor. Neben den Zügen der Zillertalbahn werden am Busterminal in den Spitzenstunden bis zu 60 Busse abgewickelt, rund 1.500 Fahrgäste werden erwartet. Um den reibungslosen Verkehrsablauf am Bahnhof zu testen, haben wir den Kfz-Verkehr, öffentlichen Verkehr und Fußgängerverkehr mit Ein-/Aus- und Umsteigern, das provisorische Busterminal ist seit 2015 in Betrieb.